Κυριακή, 15 Μαΐου 2011

Griechenland: Polizeigewalt gegen harmlosen und friedlichen Demonstranten (+video)


Die Regierung unter Ministerpräsident Giorgos Papandreou scheint die Kontrolle zunehmend zu verlieren. Rund um das Stadttheater im Zentrum Athens können sich die Bürger nach Einbruch der Dunkelheit kaum mehr bewegen. Neben dem Archäologischen Museum hat sich ein großer Drogenmarkt auf offener Straße entwickelt. Und generell  die Kriminalität in Griechenland eilt in die Höhe…
Die Griechen -nicht nur rechtsextreme- Gruppe wollen sich nicht länger vom illegalen Einwandern ausrauben und töten lassen. Da die Polizei aber auch die Justiz versagt hat, greifen spätestens nach dem Tod eines Griechen, der vor paar Tagen von drei Nordafrikanern bei einem Raubüberfall umgebracht worden war als er zur Entbindung seiner Hochschwangeren Frau gehen wollte, zur Selbstjustiz und zur friedlichen Demonstrationen. Die Polizei jedoch bevorzugt Gewalt an gegen harmlosen und friedlichen Demonstranten anzuwenden. Übrigens: Die Mörder des griechischen Mannes sind immer noch nicht gefasst worden…

Δεν υπάρχουν σχόλια: